Architektur Galerie Berlin

Astrid Bornheim A-Scalar

Unter dem Titel A-Scalar präsentiert die Berliner Architektin Astrid Bornheim drei realisierte Projekte aus den Jahren 2004 bis 2006. In einer architektonischen Installation aus Fotos, Zeichnungen und Architekturskulptur werden die Entwurfsideen zum Foyer für Eternit in Berlin, zum Eternit-Showroom in Heidelberg und zur Fassade des Headquarters gezeigt. Der Titel der Ausstellung A-Scalar verweist auf das Phänomen der mehrfachen Lesbarkeit von Maßstäben. Vorgestellt werden Entwurfsideen zur Konfiguration von Zwischenräumen: Das Foyer thematisiert die Ausdehnung der Schwelle. Der Showroom wird zum Raum zwischen den Aktionen. Die Fassade inszeniert den Zwischenraum und die Auflösung von Grenzen. Astrid Bornheim lebt und arbeitet als Architektin in Berlin und lehrt Experimentelles Entwerfen am Lehrstuhl für Baugestaltung Professor Penkhues an der TU Braunschweig. Sie war Stipendiatin der Jürgen-Ponto-Stiftung und der Akademie Schloss Solitude. Unter anderem konzipierte sie Ausstellungsarchitekturen für die Weißenhofgalerie Stuttgart, den Verein Berliner Künstler, das Art Forum Zürich, die Kunsthalle Recklinghausen und das Deutsche Architekturzentrum Berlin. Astrid Bornheim ist Mitglied im Deutschen Werkbund.

Weitere Informationen ein/ausblenden

Architektur Galerie Berlin, Foto: Silke Helmerdig

Architektur Galerie Berlin, Foto: Silke Helmerdig,