Architektur Galerie Berlin

Ausstellungsansicht von "kadawittfeldarchitektur"

kadawittfeldarchitektur Added Value Space

„Unter ‚Added Value Space‘ verstehen wir räumliche, kommunikative, wirtschaftliche oder soziokulturelle Qualitäten, die im Programm einer Planung nicht vorgegeben sind, aber durch die genaue Analyse aller entwurfsbestimmenden Parameter in der räumlich-architektonischen Umsetzung gewonnen werden können.“

Unter diesem Motto stellt kadawittfeldarchitektur drei kürzlich realisierte Bürogebäude vor und thematisiert deren unterschiedliche Mehrwert-Räume (Added Value Space). Das Forschungs- und Entwicklungszentrum adidas Laces in Herzogenaurach (2011), das Direktionsgebäude der AachenMünchener Versicherung in Aachen (2010) und die Hauptverwaltung der Patrizia Immobilien AG in Augsburg (2010) werden nicht nur durch stringente Bürostrukturen geprägt. Das Aufbrechen der typologischen Grundmuster klassischer Bürogebäude erfolgt durch das Einfügen komplexer Bewegungs- und Kommunikationsräume, die auch die äußere und innere Gestalt formen. Auf nutzerspezifische Anforderungen und den städtebaulichen Kontext abgestimmt, vermitteln diese Mehrwert-Räume eine atmosphärische Großzügigkeit. Der von Stegen überspannte Innenraum bei adidas Laces, der mehrere Baukörper verbindende Boulevard bei der AachenMünchener Versicherung und die raumerweiternde Fassade der Patrizia AG verleihen den Projekten eine hohe Identität. Sie wird dadurch charakterisiert, dass alle Innenräume die Qualitäten öffentlicher, urbaner Außenräume besitzen. Obwohl diese zusätzlichen Räume im Raumprogramm ursprünglich nicht vorgesehen waren, etablieren sie sich zum unverzichtbaren Bestandteil und qualifizieren die Gebäude zu modernen Kommunikationshybriden.
Die Ausstellung übersetzt die prägenden Mehrwert-Räume in großmaßstäbliche Modellobjekte und raumhohe Collagen aus Fotos und Grafiken. Sie offeriert einem Bühnenbild gleich nicht nur dem Besucher, sondern auch den Passanten exemplarische Räume und erzeugt zugleich einen öffentlichen Mehrwert-Raum en miniature.

Das Büro kadawittfeldarchitektur wurde 1999 von Klaus Kada und Gerhard Wittfeld in Aachen gegründet und bearbeitet Projekte aller Größenordnungen von der Innenarchitektur bis zur Stadtplanung. Es hat zahlreiche Wettbewerbserfolge und Auszeichnungen vorzuweisen. Zu den aktuellen Projekten zählen das Keltenmuseum in Glauburg (2010), der Hauptbahnhof in Salzburg (2013) sowie die deutsche Sporthochschule in Köln (2013).

Weitere Informationen ein/ausblenden

Foto: Jan Bitter

Foto: Jan Bitter,

Foto: Jan Bitter

Foto: Jan Bitter,

Foto: Jan Bitter

Foto: Jan Bitter,

Foto: Clemens Vogel

Foto: Clemens Vogel,

Foto: Jan Bitter

Foto: Jan Bitter,