Architektur Galerie Berlin

Vorschaubild zu „Architektur Galerie Berlin. Architektur + Kunst – Dialoge“

Architektur Galerie Berlin. Architektur + Kunst – Dialoge

Architekten/Künstler: Max Dudler/Günther Förg, Adolf Krischanitz/Gilbert Bretterbauer, Peter Märkli/hans Josephsohn

Herausgeber und Vorwort: Ulrich Müller

Text: Verena Formanek

Für die Trilogie Architektur + Kunst – Dialoge wurden drei Architekten eingeladen, gemeinsam mit einem Künstler eine Ausstellung zu gestalten. Damit sollte beleuchtet werden, welche aktuellen Formen der Zusammenarbeit es gibt. Die exemplarischen, in diesem Buch vereinten Beiträge zeigen, welches Potential das Thema hat.

Max Dudler und Günther Förg thematisieren ein klassisches Kunst-am-Bau-Projekt im Neubau für das Bundesverkehrsministerium in Berlin. Dafür hat Dudler großformatige Architekturfotos von Stefan Müller ausgesucht und Förg eine Serie Bilder zum Thema „Raum im Raum“ gemalt.

Adolf Krischanitz und Gilbert Bretterbauer haben eine textile Rauminstallation entworfen, die den Ausstellungsraum komplett ausfüllt. Über einen ringförmigen Gang erreicht man einen runden Innenraum. Wände und Böden sind aus unterschiedlichen Stoffen und zeigen den Dialog zwischen Raum und Textur.

Peter Märkli und Hans Josephsohn pflegen eine intensive Beziehung, seit Märkli vor über 30 Jahren das erste Mal das Atelier des Bildhauers besuchte. Inzwischen integriert er dessen Reliefs in alle seine Bauten, deren Entwurf er anhand zahlreicher Skizzen untersucht. Beide haben Arbeiten vom jeweils anderen ausgewählt.

Bestellen
Weitere Informationen ein/ausblenden

Details

,