Architektur Galerie Berlin

Regina Poly. Plätze, Innenhöfe, Parkanlagen 1985 – 1998

Vorwort: Hanns Zischler

Regina Poly sucht nach „Zwischenräumen“, städtischen Freiflächen, die im städtischen Raum zwischen Architektur und dem freien Raum liegen. Die Architektin hat seit den 80er Jahren solche urbanen Bereiche zunehmend für ihre gestalterischen, radikal einfachen Lösungen entdeckt. Entstanden sind ästhetisch disziplinierte Ruhezonen inmitten der Hektik der Stadt: eine Parkanlage in Kreuzberg, eine Stätte für Markt und Geselligkeit im Städtchen Ketzin an der Havel oder auch ein repräsentativer Vorplatz für das neue Berliner Abgeordnetenhaus. Unter dem Primat der Architektur sind es durchweg Gestaltungen, die innovativ auf Geschichtlichkeit und den Kontext eines Ortes eingehen. Der Katalog ist sehr aufwändig gestaltet. Transparentfolien, die über die Pläne zu klappen sind, machen die Veränderungen und Planungen besondfers deutlich.

Bestellen
Weitere Informationen ein/ausblenden

Details

Zur Ausstellung