Architektur Galerie Berlin

Vorschaubild zu „Raumsequenzen und Urbane Infrastrukturen: Graber Pulver at ETH Zürich“

Raumsequenzen und Urbane Infrastrukturen: Graber Pulver at ETH Zürich

Ein Einblick in die Arbeitsweise der Schweizer Architekten Graber Pulver und in ihre Lehrtätigkeit an der ETH Zürich. Eine Interaktion zwischen architektonischer Praxis und Lehre.

Die Schweizer Architekten Marco Graber (*1962) und Thomas Pulver (*1962) gründeten nach einem Architekturstudium an der ETH Zürich und Aufenthalten im Ausland 1992 ihr Büro mit Niederlassungen in Bern und Zürich. Seither gewannen sie regelmässig Wettbewerbe und realisierten Bauten mit internationaler Ausstrahlung, darunter das Leopardengehege im Tierpark Dählhölzli Bern, das Mehrfamilienhaus Rondo in Zürich-Oerlikon oder das Ethnographische Museum in Genf.

Diese Publikation stellt das Zusammenspiel von architektonischem Schaffen und universitärer Lehre ins Zentrum und reflektiert so Erfahrungen, die Marco Graber und Thomas Pulver im Rahmen einer zweijährigen Gastdozentur an der ETH Zürich machten. Der erste Teil des Buchs gibt Einblicke in Grundideen und Arbeitsweise von Graber Pulver, im zweiten Teil werden – ergänzt durch reichhaltiges Bildmaterial und vier thematische Essays renommierter Publizisten – exemplarische Arbeiten von Master-Studenten vorgestellt.

Herausgegeben von Marco Graber und Thomas Pulver. Mit Texten von Marco Graber, Thomas Pulver, Nadine Olonetzky, Andreas Ruby, Axel Simon und Judit Solt.

Bestellen
Weitere Informationen ein/ausblenden

Details

Zur Ausstellung

,