Architektur Galerie Berlin

Vorschaubild zu „Uwe Schröder – Bauwerk“

Uwe Schröder – Bauwerk

Herausgeber und Vorwort: Ulrich Müller
Text: Gerwin Zohlen

Die dreiteilig im Schuber angelegte Materialsammlung Bauwerk zum Haus auf der Hostert in Bonn-Plittersdorf von Uwe Schröder beinhaltet in T. I einen architekturkritischen Essay von Gerwin Zohlen, in T. II zwölf Tafeln mit Photographien von Stefan Müller und in T. III einen digitalen Planschrank mit mehr als 300 Zeichnungen des Hauses, angefertigt vom Architekten.

„Und all dies in einer Ästhetik des Unaufdringlichen, Selbstverständlichen, ja, der vornehmen Zurückhaltung, die eine laute Affiche nicht braucht, weil sie ihren Wert sicher und bewusst in sich trägt“, so der Schriftsteller und Architekturkritiker Gerwin Zohlen in seinem Essay über die Architektur des Hauses auf der Hostert in Bonn-Plittersdorf, der den Teil I der Materialsammlung Bauwerk einnimmt. Teil II enthält zwölf Tafeln mit schwarzweißen Photographien des Hauses. Der digitale „Planschrank“ in Teil III nimmt das vollständige Kompendium von mehr als 300 Zeichnungen des Architekten Uwe Schröder (USARCH) auf, die den Prozess des Hausbaus dokumentieren – von der Findung der Idee über die Entwicklung des Entwurfes bis zur technischen Umsetzung. Enthalten sind alle Einzelheiten der konstruktiven und materiellen Realisierung des Hauses, einschließlich erster Skizzen, Entwurfs-, Werk-, Detail- und Präsentationszeichnungen.

Die Materialien Text, Photographie und Zeichnung ermöglichen als voneinander unabhängige Formen der Beschreibung gemeinsam die Annäherung an das Haus und die Konzeption des Architekten. Die dreiteilige Sammlung erscheint anlässlich der Ausstellung Bauwerk in der Architektur Galerie Berlin vom 4. Mai bis 2. Juni 2007.

Bestellen
Weitere Informationen ein/ausblenden

Details

Zur Ausstellung

,