Katharina J. Neubauer – Datenspeichergebäude Christian Holl, Günter Eggers, Alexander Hauser, Katharina J. Neubauer

Buchvorstellung
Datenspeichergebäude EQUINIX AM4 AMSTERDAM, Foto Katharina Neubauer, 2019,

Datenspeichergebäude EQUINIX AM4 AMSTERDAM, Foto Katharina Neubauer, 2019

Datenspeichergebäude GOOGLE DUBLI, Foto Katharina Neubauer, 2019,

Datenspeichergebäude GOOGLE DUBLI, Foto Katharina Neubauer, 2019

Datenspeichergebäude GOOGLE BELGIEN, Foto Katharina Neubauer, 2019,

Datenspeichergebäude GOOGLE BELGIEN, Foto Katharina Neubauer, 2019

Datenspeichergebäude FACEBOOK SCHWEDEN, Foto Katharina Neubauer, 2019,

Datenspeichergebäude FACEBOOK SCHWEDEN, Foto Katharina Neubauer, 2019

Einführung:
Ulrich Müller (Architektur Galerie Berlin)

Buchvorstellung + Gespräch:
Christian Holl (Architekturjournalist)
Günter Eggers (NTT Global Data Centers, Public Director)
Alexander Hauser (TTSP HWP Planungsgesellschaft, Geschäftsführender Gesellschafter)
Katharina J. Neubauer (Architektin)

Die baulichen Ausprägungen digitaler Daten bleiben meist im Verborgenen. Katharina J. Neubauer hat alle Datenspeichergebäude von Google und Facebook in Europa bereist und sich diesen Bauten auf architektonischer und räumlicher Ebene angenähert. Durch die direkte Konfrontation mit den Gebäuden wird man sich ihrer Existenz, ihrer Ausmaße und zugleich ihrer Präsenzlosigkeit bewusst. Gebäude, die eine enorme gesellschaftliche Bedeutung haben, aber nicht dafür gedacht sind, betrachtet und verstanden zu werden – die Autorin hat sie beobachtet und in Form von Fotos und Zeichnungen festgehalten.

Mit diesen Bauten wird die vermeintliche Immaterialität, der scheinbare Raum- und Ortlosigkeit des elektronischen Datenverkehrs und der digitalen Kommunikation als Illusion erkennbar – eine Illusion, die möglicherweise bewusst konstruiert und aufrecht erhalten werden soll. Dabei sind Datenspeicher für unseren Alltag zu wichtig, als dass wir auf ihre architektonische Präsenz verzichten sollten. Katharina J. Neubauer hat auch mögliche Strategien entwickelt, wie sie architektonisch und funktional besser in das Gewebe der Stadt eingebunden werden können.

Datenspeichergebäude. Im Spannungsfeld zwischen gesellschaftlicher Bedeutung und räumlicher Präsenzlosigkeit
Katharina J. Neubauer
Broschur, 16,5 cm x 22 cm, 432 Seiten
JOVIS Verlag

Analog  Zugang entsprechend Corona-Regeln, Bar outdoor
Digital  Instagram