Oda Pälmke – Repertoire 8 Matthias Ballestrem, Helga Blocksdorf, Thomas Kröger, Oda Pälmke

Buchvorstellung
,
,
,
,

Begrüßung:
Ulrich Müller

Gespräch:
Matthias Ballestrem
Helga Blocksdorf
Thomas Kröger
Oda Pälmke

Szenische Lesung:
Autor*innenkollektiv Raumgestalt

Repertoire 8 zeigt berührende Fragmente aus Architektur und Kunst, Theorie und Realität, die ohne Hierarchie und Sortierung und vor allem ohne Anspruch auf Vollständigkeit assoziativ zu einer Sammlung gefügt sind. Die unendlich aufeinander verweisenden Bilder, Zeichnungen und Texte zeigen ein Formenrepertoire, das Grundlage ist für einen architektonischen Diskurs, der nicht mit der eigenen Problemlösung beginnt, sondern mit der Erschaffung eines Kenntniskosmos der Ideen.

Diese Sammlung von Zeichnungen, Bildern und Texten zeigt Entwürfe immer fragmentarisch – auf jeder Seite steckt der Anfang von etwas Eigenem, Anderem, Neuem. Das ist Entwurfsmethode und Lehre in einem, die Betonung liegt dabei auf der Energie des Machens. Eine Anleitung wird dennoch nicht gegeben: Die Bruchstücke und Ausschnitte sind „K.E.“ – „kein Entwurf“ – wie Oda Pälmke ihre Skizzen signiert. Die Methode wirkt vielmehr initial, sie ist Anlass und Hinweis, sich selbst auf die Suche zu begeben. Das entwerfende, sich räumlich verzweigende Denken findet dann einen Moment der ureigenen Stille, wenn der synchrone Blick simultane Eigenschaften erkennen kann und, berührt von einem einzigen Fragment, die Welt überraschend neu zu ordnen vermag – surprise! Helga Blocksdorf

Repertoire 8
Prof. Oda Pälmke mit Autor*innenkollektiv Raumgestalt
Lehrstuhl Raumgestalt und Entwerfen
fatuk – FB ­Architektur der TU Kaiserslautern
Paperback, 18 × 22 cm, 116 Seiten mit eingelegtem Poster
Verlag About Books Zürich
12 Euro

Analog
  Zugang entsprechend Corona-Regeln, Bar outdoor
Digital  Instagram