Architektur Galerie Berlin

Navigation

Neue Zürcher Zeitung Italienisch für Architekten

Jürgen Tietz

Für ihren Bildausflug nach Italien haben die beiden erfolgverwöhnten Basler Architekten Emanuel Christ und Christoph Gantenbein den Ausstellungsraum der Architektur Galerie Berlin mit einer weissen Wand diagonal unterteilt. Während man in dem einen der dadurch entstehenden Dreiecksräume gemütlich sitzend mit Blick auf die Karl-Marx-Allee die Bilder des Ausstellungskatalogs betrachten kann, läuft im anderen eine Diaprojektion mit Fotos einer Italienreise der beiden Architekten aus dem Jahr 1999. Hinterlegt wird diese Bilderfolge mit Aussagen zum Einfluss jener italienischen Erfahrung auf die beiden Basler. Doch die gezeigten Bauten wollen sie nicht als Genealogie ihrer Projekte – darunter die Erweiterungen des Landesmuseums in Zürich und des Basler Kunstmuseums – missverstanden wissen. Das öffnet Raum für Interpretationen und Assoziationen. Allfällige Missverständnisse, die durch solch konzeptuelle Präsentation entstehen, nehmen die Architekten dabei „gerne in Kauf“.